3.10.1999 Badaling und die Chinesische Mauer

Badaling ist ein Erholungsort und wir wohnen in einem Kurhotel. Mmh, die hatten eine eigene Abteilung für Massagen. Hier konnte ich bei einer Kopf- und Schultermassage entspannen. Gerade nach so vielen Reisetagen ein Genuss. Der Höhepunkt war natürlich der Ausflug zur chinesischen Mauer. Es waren viel weniger Menschen und vor allem viel weniger Europäer unterwegs als ich erwartet hatte. Tja und es gibt hier zwei Wege auf die Mauer, links anstrengend und rechts nicht ganz so anstrengend. Ich habe mich für links entschieden und sehr gestaunt. Die Stufen sind zum Teil sehr steil und hoch. Mir haben einige bis ans Knie gereicht (ich bin 1,57 m gross). Der Aufstieg war noch nicht so problematisch, aber der Abstieg hatte es in sich. Es ging so steil bergab, dass ich kaum hinunter sehen konnte, ohne Höhenangst zu bekommen.